Mitteilungen

Abschied nach 13 Monaten Mitarbeit

Tom Hermann hat als Mitarbeiter im Bundesfreiwilligendienst vom Juli vergangenen Jahres an unsere Gemeindearbeit verstärkt. Am 31. Juli endet sein Dienst. Er ist 20 Jahre alt und wohnt in Dürwiß.

Tom, in welchen Arbeitsgebieten hast Du hauptsächlich mitgearbeitet?

Weiterlesen

Kreissynode Jülich wählt Superintendenten

Unter umfassenden hygienischen Sicherheitsmaßnahmen versammelten sich gut 100 Synodale in der Dürener Christuskirche. Die Synodalen absolvierten einen wahren Wahlmarathon. Wie alle vier Jahre, so waren auch in diesem Jahr Mitglieder des Kreissynodalvorstandes, Delegierte zur Landessynode der EKiR, Mitglieder der Ausschüsse und ihre jeweiligen Vorsitzenden sowie Synodalbeauftragte für verschiedene Arbeitsbereiche zu wählen. Und nicht zuletzt stand bei dieser Synode nach acht Jahren die Wahl des Superintendenten an.

Weiterlesen

Erster Präsenzgottesdienst in Dürwiß // Sonder-Gemeindebrief

Herzlich laden wir Sie und Euch diesen Sonntag um 10 Uhr zum ersten Präsenzgottesdienst in Dürwiß nach Beginn der Coronakrise ein! Der Sonntag heißt "Rogate", was übersetzt "Betet!" bedeutet. Wir werden uns dem Thema Gebet nähern, wunderbare Musik von Karoline Munsche hören und natürlich gemeinsam beten.
Die Kirche ist bereits für die GottesdienstteilnehmerInnen vorbereitet, wir haben alle notwendigen Maßnahmen in die Wege geleitet. Wer dennoch aus gesundheitlichen oder anderen Gründen dem Präsenzgottesdienst (noch) fern bleiben möchte, kann sehr gerne online per Videokonferenz am Gottesdienst teilnehmen.

Extraausgabe des Gemeindebriefs

Pfarrer Wolfgang Theiler und ich haben gemeinsam einen Sonder-Gemeindebrief geschrieben, der nun bald zu Ihnen und Euch auf dem Weg ist. Darin enthalten ist ein kleiner Rückblick auf die letzten Wochen, sowie ein Ausblick, was und wie wir die Gemeindearbeit in den nächsten Wochen und Monaten gemeinsam gestalten können. Unter anderem: Open-Air-Gottesdienst an Pfingsten

Hier online lesen: Unser Gemeindebrief - Extraausgabe Mai 2020 (PDF)

Bleiben Sie behütet!
Ihre Pfarrerin Kerstin Lube

Ab 10. Mai wieder Gottesdienste in Weisweiler und Dürwiß

Liebe Gemeindeglieder,

alle sehnen sich nach ein Stück mehr Normalität nach den langen Wochen mit strikten Corona-Begrenzungen. Ein wenig davon wird nun mit den Lockerungen, die politisch beschlossen wurden, möglich sein, wenn auch noch nicht alles, was wir uns wünschen.

Aber ab dem kommenden Sonntag laden wir nach der coronabedingten Pause erstmals wieder zu Gottesdiensten mit der Gemeinde ein. Der erste Gottesdienst findet statt am Sonntag Kantate, 10. Mai, um 10 Uhr in der Auferstehungskirche, Burgweg 7. Er wird von Pfarrer Wolfgang Theiler und Organistin Alexandra Oberhoff gestaltet.

Unter den notwendigen Hygiene- und Sicherheitsregeln können bis zu 50 Personen in der Kirche Platz finden. Zwar muss auf das gemeinsame Singen leider verzichtet werden, aber Orgel- und Bandmusik werden den musikalischen Raum live ausfüllen. Die Gottesdienstbesucherinnen und Besucher werden gebeten, einen Mund-Nase-Schutz mitzubringen.

Wer zur Zeit noch auf den Gottesdienstbesuch verzichten möchte, kann den Gottesdienst aus unserer Kirche per Liveschaltung über Zoom zuhause am Bildschirm mitfeiern. Ab 9.50 Uhr können Sie sonntags dem Zoom-Meeting beitreten. Wir bemühen uns die technischen Probleme bis dahin zu lösen und hoffen auf ein gelingendes Live-Streamen am Sonntag.

Am Sonntag, den 17. Mai, wird zum Gottesdienst mit Pfarrerin Kerstin Lube in die Kreuzkirche in Dürwiß, Konrad-Adenauerstraße 35, um 10 Uhr eingeladen. Der sonst übliche Kirchenkaffee im Anschluss an die Gottesdienste muss bis auf weiteres ausfallen.

Alles ist vorbereitet. Die Plätze mit dem vorgeschriebenen Abstand sind in der Auferstehungskirche markiert
Alles ist vorbereitet. Die Plätze mit dem vorgeschriebenen Abstand sind in der Auferstehungskirche markiert

Insgesamt sind wir froh, dass wir und unser Land im Vergleich zu anderen Ländern bislang relativ glimpflich davon gekommen sind. Die Infektionszahlen blieben beherrschbar, die Todesfallraten im Rahmen. Es wird noch längere Zeit viel Disziplin erfordern, diese Erfolge auch nachhaltig zu sichern, damit es nicht zu großen Rückschlägen kommt. Die Erfahrungen im Einzelnen  sind bislang  sehr unterschiedlich. Da sind diejenigen, die beruflich durch die Coronasituation bis an und über die Grenzen gefordert wurden. Da sind andere, die die Entschleunigung des Alltags, die Möglichkeiten von Home-Office und das auf sich und die engste Familie begrenzte Umfeld schätzen gelernt haben. Da sind die Familien mit Kindern, Schul- und Kita-Kindern, die durch den Wegfall des Normalalltags mit den Lernverpflichtungen und Betreuungsangeboten, stark strapaziert wurden. Da sind die Vielen, die beruflich und finanziell mit großen Existenzsorgen konfrontiert werden. Und was für die Menschen in unserem Land gilt an Herausforderungen und Gefahren durch die Pandemie, das können wir uns im weltweiten Maßstab als noch viel dramatischer und einschneidender für die Menschen in den meisten Ländern vorstellen.

Mit herzlichen Grüßen
Pfarrer Wolfgang Theiler und Pfarrerin Kerstin Lube

  • Ev. Kirchengemeinde Weisweiler-Dürwiß
    Gemeindebüro

    Bürozeiten:
    Mo, Di, Do, Fr von 9:00 bis 12:00 Uhr

    Burgweg 7, 52249 Eschweiler

    02403 / 65265
    Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

  • Gemeindezentrum Weisweiler
    Auferstehungskirche

    Burgweg 7, 52249 Eschweiler

    Gemeindezentrum Weisweiler bei Google Maps
  • Gemeindezentrum Dürwiß
    Kreuzkirche

    Konrad-Adenauer-Str. 35, 52249 Eschweiler

    Gemeindezentrum Dürwiß bei Google Maps
  • 1